far away from mainstream

Von der unglaublich reizvollen und ruhigen Lage des Gutes Sterz bei Beuerberg fasziniert, nahm der Schweizer Unternehmer Urs Zondler 1982 die Herausforderung an, zusammen mit dem legendären Schottischen Architekten Donald Harradine eine ganz besondere Golfanlage zu bauen. Das weitläufige Areal von 119 ha erlaubte eine großzügige Trennung der Fairways durch natürliche Wasserläufe und alten Baumbestand. Das riesige Doppelgrün der Bahnen 9 und 18 liegt eindrucksvoll auf einem Plateau vor der Terrasse, aber vor allem der unverbaute Blick auf 400 km Alpenkette macht Beuerberg bis heute konkurrenzlos in Deutschland.

Bereits 10 Jahre nach Eröffnung wurde Beuerberg erstmalig zum Schönsten Golfplatz Deutschlands gewählt. 1992 war Beuerberg Austragungsort der "European Ladies Open". Derzeit ist die Anlage als einzige in Süddeutschland unter den Top 100 Golfcourses of the World. Der Club gehört zum exklusiven Kreis der "Leading Golf Courses of Germany" , "World of Leading Golf" und zu den "Finest Golf Clubs of the World". Google Earth zählt Beuerberg zu den 30 exklusivsten Golfplätzen der Welt. In der Wertung des World Golf Award "Germany´s Best Golf Courses 2015" belegte Beuerberg den 1. Platz.

Nicht nur der Platz sollte zu den besten Deutschlands gehören. Urs Zondler setzte auch im Bereich der Clubgastronomie Maßstäbe und prägte einen ganz neuen Stil. Seit 33 Jahren betreibt er erfolgreich das Restaurant zusammen mit seiner Frau Isolde, einem Team von 6 Spitzenköchen und einer hervorragenden Servicemannschaft. Die Leidenschaft der Gastgeber und die Liebe zum Detail sind immer und überall auf der Anlage zu spüren. Da sie täglich persönlich anwesend sind, schaffen sie ein familiäres Ambiente, in dem sich Mitglieder und Gäste rundherum wohlfühlen und entspannen. Auf steife Rituale wurde von jeher verzichtet.

 

Copyright © Golfclub Beuerberg e.V. Alle Rechte vorbehalten.      
 Impressum  I  Datenschutzerklärung I Kontakt